Mittwoch, 1. November 2017

Blogtour Dunkelfall: Die Verlorenen - (Wenn Magie zur Realität wird)



Herzlich willkommen zu Tag 3 der Blogtour von "Dunkelfall: Die Verlorenen"

Gestern habt ihr etwas über "Der Mann in Blau" erfahren und morgen geht es weiter mit "Fallen Mountain" bei Annett von www.reading-books.de !
Heute aber erfährt ihr etwas über das Thema "Wenn Magie zur Realität wird".

Den gesamten Tourplan könnt ihr nachlesen, wenn ihr auf den Tourbanner klickt. 

Wenn Magie zur Realität wird

Wer an Magie glaubt, dem ist auch bewusst, dass es zur Realität werden kann. Es gibt viele Arten von Magie, die zur Realität werden können. 
Bekannteste Magie sind weiße und schwarze Magie, Magie der Schamanen, Heilmagie - Naturmagie, Hexenmagie und viele weitere.

Was passiert aber, wenn die Magie zur Realität wird? 

Nehmen wir mal die am gängigste verbreitet Naturheilkunde. Persönlich liebe ich Kräuter und befasse mich sehr viel mit Naturheilkunde. Sie haben eine natürliche Wirkung und gehören mittlerweile zu meinem Leben dazu. Viele Menschen glauben an die Kraft von Naturheilmittel, denn sie wirken auch tatsächlich. 
Schon vor langer Zeit haben die Hexen mit Kräutern gearbeitet, aber damals wurden sie verbrannt, wenn mal etwas nicht geheilt wurde und aus anderen Gründen. Heute können sich viele ohne die übermittelten Naturheilrezepten ein Leben nicht vorstellen. 


Es gibt auch noch die Heilsteine, die auch als Amulette getragen werden, die ebenfalls eine Wirkung zeigen. Manche Steine laden sich von der Kraft der Sonne wieder auf und gehören damit auch zu den Naturheilmitteln. Selbst Hildegard von Bingen empfiehlt Heilsteine.
Heilkräuter und Heilsteine sind ein gesundes Maß an Magie, die einen glauben daran, die anderen nicht.


Wie sieht es aber aus, wenn man tiefer gräbt? 
Was geschieht mit Menschen, die sich mit Rituale und mehr befassen? Wer kennt also zum Beispiel nicht Gläser rücken, Tische rücken, Geister beschwören und Co? Viele sagen, das ist doch alles Schwachsinn und Blödsinn. Ich sage eindeutig NEIN, denn es kann sehr gefährlich werden. Ein bekanntes Beispiel das Quija Brett. 
Viele wahre Geschichten berichten über Erfahrungen mit diesem Brett. Ja, wenn man nicht aufpasst und es nur als Spiel sieht, der liegt falsch. So schnell sieht man nicht, wie aus einem Spiel Wirklichkeit wird und man einen bösen Geist bei sich hat, der einem nicht mehr loslässt. 
Wenn ihr dem Link folgt, bekommt ihr eine Geschichte zu lesen: http://www.kultika.de/ouija-board.html

Ich könnte euch noch unzählige Beispiele aufzählen, aber dafür würde ich den Rahmen sprengen :) 
Über Magie in der Realität lässt es sich streiten, aber für mich persönlich kann ich sagen:
"Ja, es gibt Magie in der Realität und wenn Magie zur Realität wird, besonders wenn es sich dabei um eine dunkle Magie handelt, sollte man sich Hilfe suchen. Generell Finger weg von Ritualen und Co ohne Kenntnisse."
Besonders interessant sind aber Erzählungen von Rückführungen. Kennt ihr das auch, ihr zieht euch zu einem Zeitalter hingezogen und wisst nicht wieso? Ihr träumt oft davon und habt Deja Vu Erlebnisse? 
Ja, auch das ist wahre Magie. Kurz gesagt: Alles was die Wissenschaftler nicht belegen können ist Magie. 

Auch im Buch DUNKELFALL: Die Verlorenen begegnen wir Magie.
"Noch immer hatte er das Bild im Kopf, wie das Licht des Medaillons sie getroffen und vernichtet hatte. Ich habe ihr das angetan." 
Buchposition 86%
Meine Rezension findet ihr hier.

Gewinnspielfrage:

"Wenn du bei einem magischen Ritual dabei bist und dich ein böser Geist täglich besucht, was würdest du tun?"

Hauptpreis: 1 x »Dunkelfall: Die Verlorenen« in Print + 15€ Amazon Gutschein

2. Preis: 1 x »Dunkelfall: Die Verlorenen« in Print

3. Preis: 1 x »Dunkelfall: Die Verlorenen« als E-Book im Wunschformat
Bewerben könnt ihr euch bis einschließlich 5.11.2017


Teilnahmebedingungen: Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.























Kommentare:

  1. Hallo,

    oh ich möchte gar nicht darüber nachdenken.
    Ich glaube ich würde verrückt werden.
    Würde ich jemanden finden der mir glaubt und mich versteht, oder würde man mich in die Anstalt schaffen und ich müsste klar kommen?

    LG Manu

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube zwar an die Kraft aus der Natur, aber in dem Maße, dass sie biochemisch oder physikalisch noch belegbar ist.
    Wenn mich ein böser Geist besucht nach einer Seance würd ich erstmal vermuten, mir spielt ein Nachbar oder so einen dummen Streich. Wenn sich da keiner ausfindig machen lässt, würd ich bitten, die Runde nochmal ins Leben zu rufen, nachdem der Geist erschien. Entweder ist jemand aus der Runde mit an dem Streich beteiligt oder das Medium kann den bösen Geist wieder einfangen.

    AntwortenLöschen
  3. Oh je wenn es ein Böser Geist wäre würde ich mit meiner Tochter reisaus nehmen und zu meinen Eltern vorrüber gehend ziehen um dort eben weiter ruhig und unbesorgt leben zu können!
    LG...Jenny

    AntwortenLöschen
  4. Ich würde versuchen durch andere Rituale den Geist zu vertreiben oder auf Abstand zu halten.

    AntwortenLöschen
  5. Hallöle,

    Das ist eine schwierige Frage, je nachdem wie heftig es ist würde ich mich betäuben sodass ich es nicht so mitbekommem würde und dann mir Hilfe holen.

    Liebe Grüsse
    Giulia

    AntwortenLöschen
  6. Ich würde versuchen, herauszufinden, warum er immer wieder kommt und ihn dann versuchen wieder loszuwerden.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  7. Hey :)

    Erst einmal würde ich versuchen heraus zu finden, was der Geist von mir möchte. Anschließend würde ich schauen, was ich gegen ihn tun könnte.

    Liebe Grüße
    Zeki
    https://books-dreamland.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,
    toller Beitrag und ehrlich gesagt ich würde erstmal mega viel Schiss haben. Nachdem sich das gelegt hat (wer weiß schon wie lange sowas dauert) würde ich mir Gedanken machen was der Geist will und warum er gerade mich heim sucht.

    LG Sunniy

    AntwortenLöschen
  9. Ein interessanter Beitrag, wo doch wirklich uns so viel Magie umgibt. Würde mich ein Geist besuchen, würde ich ihn fragen, was er möchte - woher weiß ich denn sogleich, dass er böse ist? Vielleicht ist er ja nur schlecht gelaunt?

    Viele Grüße
    Der Büchernarr Frank

    AntwortenLöschen
  10. Hallo und vielen Dank für diese schöne Blogtour und den heutigen interessanten Beitrag! Ich denke, ich würde versuchen, den Geist loszuwerden, vielleicht auch mit einem magischen Ritual. Wenn das nicht gelingt, würde ich versuchen, herauszufinden, warum der Geist mich heimsucht, was er will und ob ich etwas tun kann, ihn wieder los zu werden oder ihn für irgendetwas zu nutzen.

    Liebe Grüße
    Katja

    kavo0003[at]web.de

    AntwortenLöschen