Donnerstag, 9. November 2017

Johnny Sinclair - Beruf: Geisterjäger - Band 1 von Sabine Städing

Johnny Sinclair - Beruf Geisterjäger

von Sabine Städing 


Quelle:Amazon

Als Johnny Sinclair eines Tages einen sprechenden Schädel findet, ändert sich sein Leben schlagartig. Erasmus von Rothenburg, so der Name des ehrwürdigen Schädels, ist weit gereist und wahnsinnig gebildet. Vor allem mit Geistern kennt er sich aus wie kein Zweiter. Für Johnny ist endlich klar: Die Geister, die er zu sehen glaubt, gibt es offenbar wirklich! Und so steht sein Geschäftsmodell bald fest: Wer sonst als ein junger Schotte aus dem legendären Sinclair-Clan könnte als Geisterjäger bestehen und dem Bösen den Kampf ansagen? Doch so einfach ist es leider nicht. Denn niemand nimmt einen 11-jährigen Geisterjäger wirklich ernst. Das soll sich allerdings schon sehr bald ändern ...

Über eine Leserunde Aktion bin ich auf dieses Kinder-Jugendbuch aufmerksam geworden. Die Gestaltung des Buches finde ich sehr passend mit den "Leuchtfarben" und selbst die Buchseiten sind am Rande gelb gefärbt. 
Jedes Kapitel hat eine Illustration am Anfang, aber auch zwischendurch gibt es immer wieder tolle Illustrationen. 
Die Schriftgröße empfinden meine Neffen, Nichten und ich als sehr angenehm und passend. 

Der Schreibstil der Autorin ist locker, flott und spannend zu lesen und selbst ich als Ü40 bin total begeistert von diesem Buch und hoffe auf Fortsetzung :) 

Die Charaktere im Buch sind sehr liebenswert, mache etwas boshaft aber erschreckend. Johnny Sinclair die Hauptfigur in dem Buch, begibt sich auf die Jagd nach Geistern, denn ständig sieht er sie in der Burg herumgeistern. Nur wie wird er sie los? 
Nachdem er eine E-Mail an John Sinclair schreibt und er keine Hilfe erwarten kann, findet er im Moor einen Schädel mit vielen merkwürdigen Tattoos. Das Merkwürdige daran? Der Schädel spricht und sein Name ist Erasmus. 
Johnny nimmt natürlich Erasmus mit und das Abenteuer kann beginnen. Durch Erasmus erhält er Hilfe, aber auch sein Freund Russell wird in das Team geholt. 

Die Schauplätze sind gut beschrieben und auch teilweise abgebildet und durch die Karte am Ende des Buches kann man sich die Umgebung auch sehr gut vorstellen. Die Kinder hatten große Freude am Lesen und wollten sofort mehr. 

Die Abenteuer sind Altersgerecht, denn es gibt nicht nur die Jagd auf die Geister, sondern auch ein Mittelalterfest. 


"Spannendes, abenteuerliches Kinder-Jugendbuch ab 10 Jahre. Altersgerecht mit angenehmer Schrift und wunderschönen Gestaltung. Leicht zu lesen und zu verstehen. Es sind keine brutalen Szenen enthalten, die einzigen "Waffen" sind eine Wasserpistole, ein Fangnetz, ein Schwert bei einem Geist. Meine Nichten, Neffen und ich empfinden das Buch als absolut lesenswert."


an Bastei Lübbe - Baumhaus Verlag und die Lesejury für die Bereitstellung des Leseexemplars, was jedoch meine ehrliche und persönliche Meinung nicht beeinflusst hat. 










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen